KAV

Name/Titel der Maßnahme:

Interreligiöse Gebets- und Verabschiedungsräume

Schwerpunkt der Maßnahme:

Spiritualität/Seelsorge

Zielgruppe:

PatientInnen, BewohnerInnen und deren Angehörige mit den höchstpersönlichen religiösen Bedürfnissen

Ziel:

Entsprechend der jeweiligen religiösen Bedürfnisse finden Suchende konfessionsunabhängige Gebets- und Verabschiedungsräume zum Innehalten und Abschiednehmen. Auch können religiöse Symbole gewechselt bzw. Raumteilungen etc. individuell eingesetzt werden.

Laufzeit:

laufend

Kurzbeschreibung:

Die Bereitstellung von geeigneten Räumen, deren Beschriftung und etwaigen Einrichtungen (inkl. geeignete Waschgelegenheiten) ist Standard in der baulichen Planung von Neubauten. In bestehenden Gebäuden wird eine individuelle Lösung angestrebt. Die dazugehörende Seelsorge oder Ansprache je nach Religion/Tradition wird sichtbar gemacht.

Wurde die Maßnahme in den Regelbetrieb übernommen?

Ja

Waren/sind MigrantInnen in die Entwicklung/Umsetzung eingebunden?

Ja

Webseite:

www.wienkav.at »

Organisation/Träger:

Wiener Krankenanstaltenverbund

Kontakt:

Reinhard Faber

Diversitätsbeauftragter im KAV
reinhard.faber@wienkav.at »

« zur Übersicht Wien

zur Übersicht Österreich »