SALK

Name/Titel der Maßnahme:

MultiplikatorInnen Migration & Gesundheit

Schwerpunkt der Maßnahme:

Sprache, Gesundheit, Integration, Spiritualität/Seelsorge

Zielgruppe:

Leitende Pflegepersonen

Ziel:

Das Ziel der Fortbildung ist den TeilnehmerInnen einen Überblick über Migration im Setting eines Krankenhauses zu vermitteln. Sie sollen dazu befähigt werden, das im Workshop erworbene Wissen in den pflegerischen Praxisalltag einfließen zu lassen.

Laufzeit:

seit 2011

Kurzbeschreibung:

Die TeilnehmerInnen erfahren im Workshop Grundzüge zu den Themenbereichen Kultur und kulturelle Vielfalt, sowie Migration im Kontext von Gesundheit und Krankheit. Des Weiteren wird vermittelt welche Herausforderungen und Chancen sich für das Gesundheitswesen, speziell im Krankenhaus, durch Migration ergeben. Dazu werden auch die eigenen kulturellen und persönlichen Normen und Werte reflektiert. Zudem lernen die TeilnehmerInnen Hilfsmittel, insbesondere zur Kommunikationsvermittlung und zur Begleitung von MigrantInnen an den Salzburger Landeskliniken sowie deren Netzwerke kennen.

Zusätzlich werden jedes Jahr weiter vertiefende Fortbildungsschwerpunkte zum Thema angeboten.

Wurde die Maßnahme in den Regelbetrieb übernommen?

Ja

Waren/sind MigrantInnen in die Entwicklung/Umsetzung eingebunden?

Ja

Organisation/Träger:

SALK - Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken BetriebsgesmbH Landeskrankenhaus | Universitätsklinikum der Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Kontakt:

Herbert Herbst (SALK)

Kontaktstelle für Dolmetschdienste / Interkulturelle Versorgung
Tel: +43 (0)662 4482 3550
h.herbst@salk.at »
www.salk.at »

« zur Übersicht Salzburg

zur Übersicht Österreich »