SALK

Name/Titel der Maßnahme:

Vielfältige Dolmetschmöglichkeiten

Schwerpunkt der Maßnahme:

Sprache, Gesundheit

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen im direkten PatientInnen-Kontakt

Ziel:

Verbesserung der medizinischen Qualität und Betreuung von PatientInnen mit Migrationshintergrund, durch das Hinzuziehen bzw. Kontaktieren von Sprach- und KulturvermittlerInnen.

Laufzeit:

seit 2009

Kurzbeschreibung:

Damit bei der Betreuung und Behandlung der uns anvertrauten PatientInnen die Sprache kein trennender Aspekt, sondern ein tragendes Element der professionellen Behandlungsebene wird, gibt es an unserem Haus verschiedene Möglichkeiten Dolmetschdienste beizuziehen. Die Entscheidung für einen Dolmetschdienst, ist immer eine Entscheidung für MitarbeiterInnen- und PatientInnen-Sicherheit sowie die Sicherung bzw. Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität.
Die folgenden Dolmetschmöglichkeiten befinden sich zurzeit im Regelbetrieb:

  • Hausinterner Dolmetschdienst
  • Externe Dolmetschdienste
  • 24-Stunden-Telefondolmetschdienst
  • Spitalwörterbuch
  • Ausländische Vertretungsbehörde

Wurde die Maßnahme in den Regelbetrieb übernommen?

Ja

Waren/sind MigrantInnen in die Entwicklung/Umsetzung eingebunden?

Ja

Webseite:

Intranet

Organisation/Träger:

SALK - Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken BetriebsgesmbH Landeskrankenhaus | Universitätsklinikum der Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Kontakt:

Herbert Herbst (SALK)

Kontaktstelle für Dolmetschdienste / Interkulturelle Versorgung
Tel: +43 (0)662 4482 3550
h.herbst@salk.at »
www.salk.at »

« zur Übersicht Salzburg

zur Übersicht Österreich »